Referenzen

"Alte Post" Einbeck

Das neue, imposante Dach auf dem Gebäude der Alten Post in Einbeck, hat den ersten Deutschen Dachpreis in der Kategorie "Bestes Projekt" abgeräumt und die „Dachkrone“ 2022 nach Salzderhelden geholt. Das prämierte Projekt, die Alte Post Einbeck, wurde 1911 erbaut. Der Zeitraum der Sanierung des kaiserlichen Postgebäudes ersteckte sich insgesamt über drei Jahre. Topsaniert bietet das Einzeldenkmal künftig 21 barrierefreie Mietwohnungen in bester Lage. Energetisch saniert wurde das Gebäude mit einer 80mm dicken Aufsparrendämmung (Holzfaser) der Firma Steico. Auf dem Satteldach mit Gauben aus Zinkstehfalz und Zwiebeltürmen verkleidet mit Zinkrauten (Rheinzink) wurde der Hohlfalzziegel Z5 Geradschnitt in naturrot dunkel der Firma Jacobi verlegt.

Erkunden

Prefa Dachschindel Einbeck

Bei diesem Bauvorhaben wurde das Objekt, nach fachgerechtem Abriss der alten Asbest Eindeckung, mit der Prefa Dachschindel (Oberflächen Design Stucco anthrazit) eingedeckt. Eine besondere Herausforderung stellten die in der Dachfläche vorhandenen Hechtgauben dar, welche aufgehend aus der Dachfläche mit der Dachschindel eingedeckt werden musste. Für die Dachrinnen und Fallrohre wählten wir die Farbe hellgrau von Prefa, um einen optimalen Kontrast zu den anthraziten Dachschindeln zu schaffen. Der Schornstein und die Gaubenspiegel wurden mit Winkelstehfalz ebenfalls in der Farbe hellgrau bekleidet. So spiegelt sich die Farbe der hellen Akzente (Dachrinne etc.) in der Dachfläche wieder. Abschließend verkleideten wir den weit ausladenden Dachkasten auf der Untersicht mit dem Sidingprofil der Firma Prefa, ebenfalls in hellgrau. Wir bedanken uns bei unserem Kunden für das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen viel Freude mit dem neuen Dach.

Erkunden

Bahnhof Seesen

Eine Kombination aus Flachdach, Zinkstehfalz und den besonderen Bucher Dachplatten - diese facettenreiche Eindeckung lässt sich auf dem Bahnhofsgebäude in Seesen betrachten. Um dem "alten" Gebäude des Bahnhofs ein neues Erscheinungsbild zu verleihen, kombinierten wir die modernen Zinkbleche an den Gauben, mit den sogenannten Bucherplatten auf den Flächen. Letztere umfassen Platten in Rautenform aus Portlandzement, welche CO2 neutral hergestellt werden und für ein klassisch natürliches Deckbild sorgen. Das Flachdach wurde mit der Kunststoffbahn Bauder FPO erneuert. Besonderheiten stellten die Verkleidung eines Turms sowie das Erneuern der bereits bestehenden Logia dar. Die modernen Deckungsarten sowie der Einbau von 21 Dachfenstern verleihen dem Gebäude von nun an einen ganz neuen Charme. Licht, Aussicht und optimale Lüftungsbedingungen stellen die Grundlage für ein neues Nutzen der alten Räumlichkeiten.

Erkunden